Spitzbuben und Elche

Die Adventszeit beginnt und deshalb kommt heute ein leckeres Spitzbuben-Rezept für euch. Eigentlich gar nicht wirklich finnisch, dafür habe ich eine tolle Ausstechform mit „Elch-Loch“ gefunden bei Depot (leider gibt es den nicht mehr Online). Ich steh einfach auf Elche ! 😉

Wenn ihr die Form nicht findet, dann sucht euch einfach einen runden oder blumenförmigen Plätzchenausstecher und stanzt bei jedem zweiten einfach einen kleinen Elch aus. Als ich selbst nach passenden Motiven gesucht habe, musste ich auch feststellen, dass meine Elch-Förmchen-Sammlung schon fünf Exemplare hat und vermutlich in den nächsten Jahren noch mehr wird.

Tipp: Falls ihr eine Elch-Form habt, die etwas größer ist, dann stecht doch einfach ein kleines Herzchen aus. Das sieht dann auch total lieb aus.

Das Spitzbuben-Rezept

Zutaten

  • 250 Gramm Butter
  • 125 Gramm Zucker
  • 1 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Vanillezucker
  • 350 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Johannisbeer-Gelee

Zubereitung

  1. Die weiche Butter und den Zucker schaumig rühren.
  2. Dann nach und nach Eiweiß, Salz, Vanillezucker, Mehl und Backpulver zugeben.
  3. Der Teig muss dann kühl gestellt werden. Ihr könnt ihn auch in die Gefriertruhe geben.
  4. Wenn der Teig fest ist auf einer Unterlage oder Brett mit Mehl 2mm ausrollen.
  5. Jetzt genauso viele „Deckel“ mit Elch-Loch wie Böden ausstechen und auf einem Backblech mit Backpapier bei 200°C ca. backen. Unbedingt darauf achten, dass das Papier plan liegt, damit auch die Plätzchen gerade werden.
  6. Nach ca. 10 Minuten aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen, dann die Böden mit dem Johannisbeer-Gelee bestreichen und die Deckel mit leichtem „Rütteln“ darauf setzen.
  7. Jetzt noch mit Puderzucker bestäuben.
  8. Am besten sind sie wenn die Plätzchen eine ganze Weile trocknen können und das Gelee fest wird. Aber sie schmecken genauso gut auch frisch! 😉

(Das Rezept stammt von einer uralten Ausstechförmchenpackung meiner Mama.)

So, und jetzt genießt den ersten Advent und viel Spaß beim backen!



DaWanda - Products with Love

Kategorie Leckeres, Rezepte

In meinem Herzen schlägt eine Leidenschaft, die mich seit meinen Teenager-Tagen nicht mehr los lässt: FINNLAND. Eher ist es in all den Jahren schlimmer geworden und die Vermutung "das verwächst sich" oder "es ist nur eine Phase" lässt sich auch nicht mehr anbringen. Also blogge ich mir nun das Finnweh von der Seele und hoffe auf amüsierte und interessierte Leser. Buy Me a Coffee

5 Kommentare

    • Danke, Sidney! Spitzbuben lieb ich schon seid meiner Kindheit, aber beider Form musst ich einfach zu greifen! 😉

  1. Ein ganz tolles Foto! Ein hübscher Blog! Gefällt mir sehr gut und ich werde bestimmt auch öfter vorbeischauen!
    LG, Kerstin von Kerstins kreativer Küche

    • Liebe Kerstin, danke für die lieben Worte. Da werd‘ ich ja gleich rot! Freut mich, wenn du gerne weiterhin hier mitliest. Kommen ja auch immer wieder Rezepte! =D

Und was sagst du dazu?