Flow Kosmetiikka – Finnische Natur für Haut & Haar

Vor vielleicht zwei Jahren habe ich eine Seife von Flow Kosmetiikka in Finnland gekauft und mit nach Hause genommen. Sie war wunderbar und als kleines Schmankerl auch noch ökologisch und mit finnischen Zutaten – das verriet der Avainlippu-Zeichen. Irgendwie war das schon eine schöne Vorstellung mit finnischer Natur sich zu pflegen. Doch diese Produkte in Deutschland zu bekommen, ist oft wirklich schwierig. Doch jetzt habe ich einen deutschen Onlineshop entdeckt, der finnische Naturkosmetik verkauft. Und natürlich hab ich den gleich mal getestet.

Als ich die Produkte entdeckt habe, wollte ich sie natürlich auch testen. Hilla Naturkosmetik ist ein Onlineshop der hauptsächlich nordische Naturkosmetik verkauft. Die Seite gibt es seit ca. zwei Jahren und ist schon ein kleines Schlaraffenland für Fans, die Alternativen suchen.
Am Ende des Artikels findet ihr für den Onlineshop zwei Rabatt-Codes exklusiv für euch (gültig bis 15.11.). Denkt daran es weihnachtet! Bei Hilla Naturkosmetik findet ihr bestimmt nette Weihnachtsgeschenkchen für Freunde und Familie – oder auch einfach euch selbst! 😉 22520985245_c4d5886054_o

Flow Kosmetiikka – Finnische Natur

Riita und Suvi, 2013 / (c) www.flowkosmetiikka.fi

Riita und Suvi, 2013 / (c) www.flowkosmetiikka.fi

Die Firma ist ein reiner Familienbetrieb aus Hyvinkää in Süd-Finnland und die Produktion findet in einer ehemaligen Wollfabrik statt. Gegründet wurde das Unternehmen von Mutter und Tocher. Mutter Riitta Jänkälä begann im Jahr 2004 Seifen herzustellen, die der Natur nicht schadeten. Als der Absatz erstaunlich gut war stieß Tochter Suvi Kunnari 2007 hinzu. Auch Sohn Jonas folgte zum Familienunternehmen. Die Marke Flow rief die nun entstandene Vihreä Kosmetiikka Finland Oy im Jahr 2012 ins Leben.

Die Blaubeer-Seife

Für meinen Test wollte ich auf jeden Fall etwas nehmen, was ich von der Firma schon kenne und auch täglich benutze. Normalerweise verwende ich Cremeseifen aus dem Spender. Ein Seifenblock erinnert mich immer ein bisschen an Kernseife. 😉 Aber davon kann man bei der Mustikka Kasvosaippua nicht sprechen. Wer jetzt finnisch kann, weiß dass ich da keine normale Handseife gekauft habe. Das ist mir leider auch erst aufgefallen, nachdem ich schon eine kleine Weile meine Hände gewaschen haben. Mein zweiter Gedanke war erstmal an brennende Augen, ich konnte mir erst nicht vorstellen eine Gesichtsseife zu verwenden. Dennoch, ich hab es getestet und ist auch nicht schlimm.

Ich habe die Seife gut in den Händen aufschäumen lassen und dann damit meine Wangen, Stirn und Kinn als auch die Nase gewaschen. Der Schaum reinigt angenehm und ohne auszulaugen. Durch Blaubeere und Tonerde wird Mischhaut und ölige Haut gepflegt. Pickelchen werden desinfiziert und Talk- und Hautreste gut entfernt. Wirklich mal ein Versuch wert, besonders wenn ihr sanfte Reinigung für euer Gesicht mögt. Ab und an hab ich im Nachgang noch eine Gesichtscreme verwendet.

Die Moltebeere/Minze-Maske

Die Gesichtsseife ist auch eine gute Hautvorbereitung für die Hilla-Minttu Kasvonaamio. Eine Gesichtsmaske mit Moltebeere ist ja eh schon mal toll. Ich liebe diese Frucht, weil sie einfach so herrlich nordisch ist. In der Kombination mit Minze ist die Maske  wunderbar erfrischend. Oft habe ich bei Masken ein brennendes Gefühl auf den Wangen und dem Kinn, aber bei dieser naturbelassenen Maske stellte sich nur ein sehr angenehmen Gefühl auf der Haut ein. Druch die Minze wird es richtig frisch, was man der Farbe der Maske gar nicht denken würde. 😉IMG_4288

IMG_4299

Die Masse darf man sich auch ganz frisch anrühren, denn die Maske kommt als Pulver in einem Döschen. Es wird empfohlen 1 Teelöffel Wasser auf 2 Teelöffel Pulver anzurühren. Mir war das jedoch ein bisschen zu krümelig. Aber ich denke, das tolle ist eben auch, dass man sich das so anrichten kann, wie es einem angenehm ist. Trotzdem war ich wirklich positiv überrascht.

Und so sah ich mit Maske aus: Reif für Halloween 😉

Ein von Tine Böö (@finnweh) gepostetes Foto am

Die Ringelblumen-Sheabutter

Von Ringelblume bin ich überzeugt und weiß, dass sie besonders gut die Heilung der Haut unterstützt. Der Nachteil ist oft, dass die Cremes oft ein bisschen nach Omi riechen. Wenn man diese Dose aufschraubt passiert nichts der gleichen. Kennt ihr den Wahnsinnsgeruch, den man beim Abreiben von Zitronenschalen wahrnimmt? Genau so intensiv duftet die Sheabutter mit Ringelblume. Und denkt jetzt nicht, das hat was von Klostein! Das ist wirklich fruchtig und natürlich.


Wenn man die creme herausnimmt und durch die feste obere Haut kommt wird die Sheabutter richtig moussig und lässt sich angenehm auf der Haut verteilen. Da sie schon bei Körpertemperatur leicht schmilzt ist das eincremen wohlig angenehm. Besonders geeignet ist sie bei leichten Hautverletzungen und vor allem Hornhaut an Fersen, Ballen und Ellbogen. Da ich davon besonders im Winter betroffen bin, hat sie besonders auch hier meinen Test 150%ig bestanden. Die Körperbutter ist wirklich mein Highlight.

Die Haarseife – Das Experiment

blondi_shaBei meiner Bestellung im Naturkosmetik-Shop war auch noch die Haarseife dabei. Das wollte ich unbedingt mal ausprobieren und mein Fazit gleich vorweg: Es macht wirklich schöne Haare und empfiehlt sich auch mal als Kur. Doch jetzt kommt das ABER. Zwar schäumt das die Seife gut und macht die Haare sehr gut sauber – sie quietschen zum Teil ein bisschen – doch ist es  mit der Handhabung ein bisschen schwierig. Ich war nicht geschockt, als nach den ersten Haarwäschen noch ein sehr stumpfer, fast klebriger Film auf den Haaren lag. Das wurde vorher auch beschrieben. Zum einen müssen Reste von konventionellen Shampoos ausgewaschen werden zum anderen muss sich das Haar daran gewöhnen. Weil bei mir das Wasser sehr hart ist habe ich die Haare mit Essig- bzw. Zitronenwasser nach gespült (das kann man auch machen wenn man normales Wasser hat). Die Haare werden dadurch schön glänzend und die Haarschuppen verschließen sich. Für mich war es aber auch wichtig, da sonst Kalkseifen im Haar entstehen können, die eben das Haar matt machen können. Das Problem an der Handhabung der Seife ist, dass es mit dem Essigwasser ein bisschen umständlich ist. Außerdem fehlte mir die Weichheit im Haar. Meine Haare sind momentan so strapaziert, dass ich sie sehr oft mit Kuren behandle, damit sie einigermaßen gesund bleiben. Dennoch sah mein Haar zu keinem Zeitpunkt fettig oder ungewaschen aus.

Ich würde es euch aber trotzdem empfehlen zu versuchen und ich werde auch nochmal einen Versuch starten, denn die Haare sind einfach weniger belastet und für ein Naturprodukt ist der Schaum wirklich super!

Mein Fazit: Die Produkte von Flow Kosmetiikka sind alles sehr gut verarbeitet und angenehm in der Verwendung. Auch das Verpackungsdesign ist modern und ansprechend und zeitgemäß nachhaltig. Ich bin alles in allem positiv überrascht, denn Naturkosmetik hatte für mich eher den Stellenwert von Öko-Seife, die kaum wäscht. Doch ich wurde eines besseren belehrt und würde die Produkte jedem konventionellen Premiumprodukt für viel Geld vorziehen. Sicher ist der Preis auch bei den Naturprodukten nicht gerade gering, dennoch aber bestimmt wert – auch im Hinblick auf die eigene Gesundheit und die Nachhaltigkeit.


Wer jetzt die Produkte von Flow Kosmetiikka oder anderen tollen nordischen
Naturkosmetik-Firmen testen will, der darf gerne die Rabatt-Codes vom
HILLA Naturkosmetik-Shop bei seiner Bestellung verwenden.
Dieser wurde extra für euch – meine lieben Leser – zur Verfügung gestellt und
bis 15.11.2015 gültig.

10% ab 30 EUR: QCGMHP
15% ab 50 EUR: K89G5F
(nicht mit anderen Codes kombinierbar)


 

Kategorie Dies & Das, Kooperation, Outdoor & Natur

In meinem Herzen schlägt eine Leidenschaft, die mich seit meinen Teenager-Tagen nicht mehr los lässt: FINNLAND. Eher ist es in all den Jahren schlimmer geworden und die Vermutung "das verwächst sich" oder "es ist nur eine Phase" lässt sich auch nicht mehr anbringen. Also blogge ich mir nun das Finnweh von der Seele und hoffe auf amüsierte und interessierte Leser. Buy Me a Coffee

Und was sagst du dazu?