Kioski: Endlich wieder Teershampoo in Fürth

Ende Juli hat sich der Kioski Recordstore nach neun ein halb Jahren aus der Nürnberger Straße in Fürth verabschiedet. Der kleine finnische Laden ist mehr als nur ein Kuriositätengeschäft, es ist Treffpunkt, Stöberbude und ein kleines Zuhause für Finnland verrückte. Am 10. September 2016 bezog nun Urho Kekkonens Porträit in ein neuen Domizil in der Hirschenstraße unweit der Fußgängerzone ein. Eine schöner Einstand mit Korvapuusti und Kahvi gab es bei der großen Wiedereröffnung und Martti und Fiona sagen wieder: „Tervetuloa!“ in Fürth.

Kioski-Geschichte

Begonnen vor ca. 15 Jahren hat das Kioski als Plattenladen – finnischer Plattenladen. Martti und Christian starteten mit der Idee in der Fürther Schwabacher Straße. Damals kaufte man noch CDs und Downloads kannte man noch nicht wirklich. Doch die Zeiten verändern sich und so zog mit Fiona bereits im zweiten Laden in der Nürnberger Straße mehr und mehr das schöne finnische Design in den Laden ein. Die obligatorische Musikecke gibt es natürlich immer noch. Gut bestückt mit CDs und Vinyl! Und auch im neuen Laden wurde das Konzept so bei behalten. Was noch dazu gekommen ist, sind Süßgkeiten und finnischer Senf! … Das all-time Special ist und bleibt aber das Teer- und Birkenshampoo frisch aus Finnland.

Finnisches Design und Illustration

Fionas Liebe gilt dem finnischen Design. Und Jahr ein Jahr aus kehrt sie von ihren Finnlandbesuchen mit tollen neuen Taschen, Geschirrtüchern, Topflappen, Postkarten, Mäppchen und und und… zurück. Sie hat ein ganz besonderes Auge für die kleinen Designerläden in Kallio oder Turku und ist dort mittlerweile auch schon bekannt wie ein bunter Hund.

Sobald Fiona ihre Schätze online auf Facebook präsentiert, kann man sicher sein, dass es das ein oder andere Ding nicht lange im Laden geben wird. Zu selten und zu hübsch sind die Produkte aus Finnland – und wenn es nur eine neue Postkarte ist, die man einfach so klasse findet.

Aber was wäre ein finnischer Laden ohne die „großen“ Designs. Natürlich findet ihr auch Iittala-, Marimekko- und Muumin-Produkte in einer kleine Auswahl!

Kioski musiziert

Während das Kioski bis vor kurzem in einem ausgediehnten Kinosaal mit schrägem Boden existierte, ist es nun ein alter Herrenfriseur Salon der als neue Location für das Ladengeschäft dient. Der Spezialherrensalon Dietz soll aber laut Martti weiterhin gewürdigt werden und so hat er kurzerhand einfach die In-Store-Konzertreihe nach dem Ladenschild benannt, das immer noch an der Fassade hängt und vorherige Pächter überstanden hat.

„DirtyDietz‘ Spezialherren“ heißt nun die Konzertreihe im Kioski und lädt schon am 19. Oktober zum ersten Stelldichein. Es kommt Dark Bottle – natürlich aus Tampere, Finnland. Beginn ist um 19:30 Uhr. Also Kurz nach Ladenschluss.

Der neue KIOSKI präsentiert – proudly sozusagen – den ersten Teil der In-Store-Konzertreihe „DirtyDietz“ Spezialherren“!
Das sich da schonmal ein erstes Mega-Highlight ankündigt ist Ehrensache. DARK BOTTLE aus Tampere (FIN) werden im Rahmen ihrer Tournee ein spezielles Akustik-Set für uns spielen. Die finnisch-amerikanische Formation schafft es spielend Folktradition der Appalachians, Punk-Attitüde und grenzenlose Spielfreude auf einen Nenner zu bringen. Clawhammer-Banjo trifft Country-Twang trifft Folkpunk!!! Mehr Info demnächst….

Martti und Fiona sind nicht nur Finnlandbegeiste, sondern auch sehr ihrer Stadt Fürth verbunden. So findet man eben nicht nur Finnisches sondern auch das ein oder andere regionale Gutzi. Schließlich sind die Franken den Finnen tatsächlich nicht so ungleich!

Der Kioski Recordstore hat von Donnerstag – Samstag geöffnet. Die Öffnungszeiten findet ihr im Internet oder auf Facebook. Außerdem betreibt  der Laden einen kleinen Onlinestore unter www.kioski.de. Solltet ihr in der Gegend sein, schaut einfach vorbei und stöbert live und in Farbe. Der neue Laden hat einen Besuch verdient – schön ist er geworden.

Kategorie Land & Leute

In meinem Herzen schlägt eine Leidenschaft, die mich seit meinen Teenager-Tagen nicht mehr los lässt: FINNLAND. Eher ist es in all den Jahren schlimmer geworden und die Vermutung „das verwächst sich“ oder „es ist nur eine Phase“ lässt sich auch nicht mehr anbringen. Also blogge ich mir nun das Finnweh von der Seele und hoffe auf amüsierte und interessierte Leser.

Buy Me a Coffee

2 Kommentare

  1. wie süß ist das denn?? Ich glaube, wenn es sowas hier in Graz gäbe, wäre ich täglich dort 🙂 vielen Dank für diesen tollen Beitrag! lg

    • Hallo Tinka,
      Ich mag das Lädchen auch sehr! Finoa und Martti sind auch immer für einen Plausch zu haben. Vielleicht kannst du ja bei einem Besuch in der Region auch Fürth besuchen und den Kioski kennenlernen. =)

      Sorry, dass meine Antwort erst jetzt kommt, ich habs nicht gesehen. ;(

      Lieben Gruß, Tine

Schreibe eine Antwort zu Tinka Antwort abbrechen