Kissanpäivä. Hurra, heute ist Katzentag!

Vorsicht: CATCONTENT! 😉

Zum heutigen Welt-Katzentag möchte ich euch meine beiden Mitbewohner vorstellen und wie sollte es anders sein: Sie haben finnische Namen und hören (mal mehr und mal weniger gut) auf Mika und Kimi. Außerdem gibt es katziges aus Finnland – natürlich!

Wie ihr schon richtig vermutet, die Namen stammen von den Rennfahrern Mika Häkkinen und Kimi Räikkönen und auch wenn die beiden Fellnasen sonst nichts mir den beiden menschlichen Namensvettern gemeinsam haben, funktioniert das bei den Katzen ganz gut. Namen und Laute mit I und anderen hohen Tönen nehmen Katzen sehr gut war und hören dann auch besser darauf.
Wenn sie wollen.

Da es hier in der Gegend schon seit Wochen über 30 Grad herrschen, sind die beiden heute sehr faul und leiden unter der Hitze.  Selbst wenn die Schnuffel ehemals von Wüstenbewohnern abstammen, dieses Wetter ist einfach für alle nur erdrückend und man verschläft wohl besser den Tag. Nachts werden sie dann munter und erkunden die Gegend und vielleicht treffen sie sich mit anderen Katzen-Kumpeln – aber wer weiß das schon.

Der 08. August 2015 steht ganz im Zeichen der Katze, da der internationale Katzentag stattfindet. Er wurde von der International Fund for Animal Welfare ausgerufen und wird in Deutschland von der TierTafel ausgerichtet. Das Anliegen der Aktion ist es, das Bewusstsein für die Bedürfnisse der Katze zu schärfen. Die Mahnung artgerechter Tierhaltung und die Bekämpfung von Vernachlässigung und Misshandlung stehen zudem im Mittelpunkt. An diesem Tag wird der eigenen Katze oft besonders leckeres Essen serviert oder es werden ihr Geschenke gemacht. – Quelle: kleiner-kalender.de

Natürlich haben meine Stubentiger heute auch einen Leckerbissen bekommen, aber man muss sich immer wieder vor Augen halten, dass es Tiere sind die ihre individuellen Bedürfnisse haben, die auch erfüllt sein wollen. Oft passiert es aus falsch verstandener Tierliebe, dass die Haltung ganz und gar nicht tiergerecht ist.



leitet direkt zu den zooplus Sonderangeboten

Und wie ist es mit Kissat in Suomi?

Einen kleinen Blick nach Finnland wollen wir trotzdem machen. Das Halten von Katzen ist in Finnland natürlich auch populär. Lebt man auf dem Land ist es mit dem Freigang der Mietzen sicherlich kein Problem. In den Städten bleiben die Tiger eher im Haus. Vielleicht mag das auch mit einer Aussage zusammen passen, die ich mal aufgeschnappt habe (finde dafür leider keinen Beleg): Da hieß es damals, dass Katzen „abgeschossen“ werden dürfen, falls diese auf anderen Grundstücken wildern würden. Ob daran wirklich etwas ist, oder das nur Finnisches Seemannsgarn war, das weiß ich nicht. Aber ich habe wirklich selten Katzen in Suomi frei Laufen sehen.

Kissakahvila Helsinki

Aber es gibt auch eine tolle Sache die nun neu in Helsinki zu erleben ist. Kurz nach Juhannus hat in der Fridrikinkatu 55 das Kissakahvila Helsinki eröffnet. Was es ganz oft in Asien aber mittlerweile auch in Deutschland in Großstädten gibt hat es nun auch nach Helsinki geschafft und wird definitiv eines meiner neuen Ziele sein, wenn ich das nächste Mal dort bin. Außerdem gibt es natürlich auch in Tampere das Katzencafé Purmauskis. Es war das erste Katzencafé Finnlands!

> www.kissakahvilahelsinki.fi
 > www.purnauskis.fi

Viiru the Cat

Wer von euch die tägliche Dosis finnische Katze braucht, der kann auf Twitter Viiru folgen. Dieser finnische Kater berichtet aus seinem wirklich abenteuerlichen Katzen leben. Erst neulich ist er wirklich viel gereist und kommt wirklich viel rum.

 

Ich wünsche euch und euren Kuschelmonstern einen schönen Katzentag und erzählt gerne mal von euren (finnischen) Katzenerlebnissen. Oder wisst ihr vielleicht mehr über das Halten von Katzen da oben im Norden? Schreibt mir doch einen Kommentar.

… denn schon Goethe dichtete:

“Zum Fressen geboren, zum Kraulen bestellt,
in Schlummer verloren, gefällt mir die Welt.
Ich schnurr’ auf dem Schoße, ich ruhe im Bett,
in lieblicher Pose, ob schlank oder fett.
So gelte ich allen als göttliches Tier,
sie stammeln und lallen und huldigen mir;
liebkosen mir glücklich Bauch, Öhrchen und Tatz –
ich wählte es wieder, das Leben als Katz!”

Kiiti vaan ja miau, Tine!

Kategorie Dies & Das

In meinem Herzen schlägt eine Leidenschaft, die mich seit meinen Teenager-Tagen nicht mehr los lässt: FINNLAND. Eher ist es in all den Jahren schlimmer geworden und die Vermutung "das verwächst sich" oder "es ist nur eine Phase" lässt sich auch nicht mehr anbringen. Also blogge ich mir nun das Finnweh von der Seele und hoffe auf amüsierte und interessierte Leser. Buy Me a Coffee

8 Kommentare

    • Aber sowas von! =) (mir hat es gerade den Artikel zerhackt. Jetzt sollte die letzte Version wieder da sein, sorry)

  1. Och sind die suess! Wir haben auch Katzen…. also, naja…. angefangen hatte es mit einem Kater, der war dann etwas einsam und bekam eine Freundin (die uns zugelaufen ist). Dann haben die beiden sich in einander verliebt und weil es sooo viele Wälder hier oben gibt, ist in einem dieser Wälder dann wohl auch der Nachwuchs entstanden, von dem wir einen behalten haben.
    Im Laufe der Jahre habe ich dann noch eine in einer Muelltonne gefunden (könnt immer noch heulen, wenn ich dran denke!) und eine ist uns noch zugelaufen…..
    Somit haben wir nun …… öhm räusper…. 5 Katzen!

    Ja, die gute nordische Luft….. da vermehrt es sich sehr gut 😉

    Schönen Sonntag Dir und Katzen 🙂

    • Huch, wie ist denn das bei euch passiert? =D Ich finde das aber total nachvollziehbar… =D Vor allem wenn ihr Platz habt und sie eh raus können – ein perfektes Katzenleben

Und was sagst du dazu?