Beeren-Haferflocken-Muffins (marja-kauramuffinssit)

Haferflocken sind ja in Finnland nicht erst seit ein paar Jahren der letzte Schrei, als ein findiger Finne aus Hafer eine art Fleischersatz erfunden hat. Als puuro ist der Hafer schon seit Generationen in aller Munde – Wort wörtlich! Doch der Mensch lebt nicht vom deftigen allein. Deshalb habe ich für euch ein mega saftiges Muffinrezept ausgegraben, das zwar traditionell nur mit Blaubeeren gemacht wird, aber weil der Garten grade soviele leckere Beeren hat, geht natürlich auch das!

Zutaten (12 Muffins)

200 GrammMehl
200 GrammZucker
Eier
150 Grammweiche Butter
60 GrammHaferflocken
1 TLBackpulver
1/2 TL Natron
200 GrammSaure Sahne / Schmand
ca. 200 Gramm Beeren

Zubereitung

  1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheitzen.
  2. Zu erst stellt man eine trockene Mischung aus Mehl, Haferflocken, Backpulver aus Natron her.
  3. In einer neuen Schüssel wird dann Eier, Zucker und weiche Butter gut verrührt. Dann gibt man die Saure Sahne / Schmand hinzu.
  4. Langsam gibt man jetzt die trockene Mehlmischung hinein.
  5. Der Teig ist fluffig und die Beeren können jetzt untergehoben werden.
  6. Papierförmchen auf dem Muffinblech verteilen und den Teig gleichmäßig verteilen.
  7. Ab in den Ofen für gut 20-25 Minuten. Nach dem Backen herausnehmen und ruhen lassen. Dabei fallen die Muffins etwas ein.
Kategorie Leckeres, Rezepte

In meinem Herzen schlägt eine Leidenschaft, die mich seit meinen Teenager-Tagen nicht mehr los lässt: FINNLAND. Eher ist es in all den Jahren schlimmer geworden und die Vermutung "das verwächst sich" oder "es ist nur eine Phase" lässt sich auch nicht mehr anbringen. Also blogge ich mir nun das Finnweh von der Seele und hoffe auf amüsierte und interessierte Leser.

7 Kommentare

  1. Oh, ich kenne es nur so, dass man die Haferflocken eine Weile in der Flüssigkeit ziehen lassen muss – na das werde ich jetzt aber ausprobieren. :)

    • Echt? Nein, eigentlich verbacken sich die Haferflocken recht gut. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du Schmelzflocken nehmen, die zergehen definitiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Pflichtfeld nach DSVGO.

*

Ich bin damit einverstanden, dass beim Hinterlassen eines Kommentars über dieses Formular, mein Name/Pseudonym, E-Mail, IP-Adresse und der Inhalt gespeichert werden. Mir ist bekannt, dass ich detaillierte Informationen zur Speicherung sowie Möglichkeit der Einsicht meiner Daten auf der Website, in der Datenschutzerklärung nachlesen kann.