Über mich und das Blog.

Ich bin Christine, freischaffende Grafikdesignerin, leidenschaftliche Fotogafin und verknallt in Finnland. Eine große Leidenschaft, die mich immer wieder auf Reisen in den Norden schickt und auch das Lebensgefühl mit nach Hause bringt. Und nun schreibe ich mir also das Finnweh von der Seele.

Was ist Finnweh?

Finnweh? Das beschreibt die Sehnsucht, die man hat, wenn man von Finnland begeistert – ja tatsächlich infiziert – ist und man einfach Fernweh nach Finnland hat. Ursprünglich war mein Finnland-Blog das geeignete Ventil, um meiner Freude an dem wohl exotischstem Land Europas Ausdruck zu verleihen. Mein Ziel ist es, die besonderen und kleinen Dinge zu finden und mit den
Lesern zu teilen und dabei nicht immer nur die geliebten Klischees zu erfüllen, sondern auch das Kuriose oder „nicht so Offensichtliche“ zu Wort kommen zu lassen.

Mein Blog beschäftigt sich hauptsächlich mit Finnland; kann aber auch Spuren von Skandinavien und dem Baltikum enthalten. Jedoch ist Finnweh kein typisches Outdoor- oder Reiseblog. Zwar geht es auch um meine Erfahrungen, die ich vor Ort auf Reisen sammle, aber ich berichte genauso über Lifestyle-Themen wie Food, Design und Interior, finnischer Musik, Kunst und Kultur, die man in Deutschland erleben kann, oder zeige, wie man das Finnweh zu Hause ein bisschen lindert, während man auf den nächsten Finnland-Trip hinfiebert. Daher findet man neben Rezepten auch Fundstücke finnischer Produkte und Ideen dafür, wie man sein Heim beispielsweise mit DIY-Ideen finnisch aufmöbelt.

So entstehen meine Beiträge, wenn mich das Finnweh packt, aus ganz unterschiedlicher Motivation und doch hat es nur ein Ziel: Den Lesern dabei das Leuchten in die Augen zu zaubern, wenn sie in Gedanken mit mir Suomi entdecken.

Meine bisherigen Veröffentlichungen und Erwähnungen auf anderen Seiten und Medien findet ihr bei Presse & Medien.

Awards

  • Februar 2017 | NORDIS Travel Award 3. Platz Kategorie „Websites/Blogs

    “ […] Die deutsche Bloggerin Tine, die seit zwei Jahren über und immer wieder auch aus Finnland berichtet, eroberte mit ihrem liebens- und lesenswerten Blog-Projekt finnweh.de Platz 3.

Was sonst so?

Mein täglich Brot verdiene ich als selbstständige Grafikerin (www.frozenalien.de)
Außerdem war ich Mitgründerin des Online-Nordblogs Nørdhæftii (www.noerdhaeftii.de) / (2011-2015)

Bei (An-)Fragen dürft ihr gerne das Kontakt-Formular  mit dem Betreff „Leserpost“ verwenden. Ein paar mehr Fakten und Zahlen habe ich extra zusammen gefasst. Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß mit meinem kleinen Finnland-Blog. Kiitos!

Terve, Christine!

3 Kommentare

Und was sagst du dazu?