Meine finnische Wand!

finnische wand; Foto: Christine Birkel

Soweit es geht und auch in wie Fern mein Geldbeutel es zulässt, versuche ich mich mit schönen Dingen von Artek, Iittala, Marimekko & Co. einzurichten. Die Finnen sind einfach top, wenn es um Einrichtung und Innenarchitektur geht. Für mein neues Büro wollte ich unbedingt einen finnischen und nordischen Touch einfließen lassen – doch mein Budget war begrenzt.

Heraus kam ein heller weißer Raum mit einem ganz besonderen Highlight:

Die finnische Wand.

finnische wand; Foto: Christine BirkelBegonnen hat diese Idee in mir zu wachsen als ich die wundervolle Tapeten-Serie von Cole & Son entdeckte. Die Britische Tepetenmanufaktur schuf mit dem Motiv „Wood“ von 1956 eine sehr zeitlose Range an Birkenmotiven.

Im Laufe der Zeit sammelte ich dann mehr oder weniger mit dem Gedanken, dies für meinen finnischen Hingucker zu verwenden, Kleinigkeiten, die die Sache abrunden sollten. Dabei ging es nicht zwingend darum, dass die Produkte finnisch sein müssen, viel mehr soll es das Detail ausmachen. So passt das Pflänzlein zur Wand; die alte, neu gestrichene Holzschale wird mit Äpfeln und Salmiakki dekoriert und der Teelichthalter von Iittala bringt ein das Quenchen Noblesse hinzu. Die alten Lithographien von Dawanda geben der Gestaltung einen besondern Touch.

 

Das Sideboard ist von der neuen IKEA-Serie Kallax. Dieser Umstand ist der Budgetfrage geschuldet – aber dennoch: die schwarzen Metallknäufe werten das einfache Board-Regal sehr auf und passen zur Tapete ideal schlicht und doch akzentuierend.

 

Preisliste:

Kallax mit 4 Schubladen und 2 Türen: 109,- Euro
6 x Metallknäufe (Hornbach): ca.14,- Euro

2x Cole & Son Woods No.47: ca. 215,- Euro

Iittala Alvar Aalto Collection / Pentagon Design grey: ca. 20,- Euro

Holzteller: ca. 10,- Euro (Ähnliches Produkt)

Salmiakki: ca. 4,- Euro

Pflanzen: ca. 10,- Euro

Holz-Pilze Deko (Obi): ca. 4,- Euro (Ähnliches Produkt)

Antike Bilder + Rahmen: ca. 40,- Euro


Gesamt: 426,- Euro

Für mich persönlich war die Herausvorderung einfach da aus wenig, das meiste finnische bzw. nordische Flair herauszuholen. Bekannterweiße ist Skandinavien die Wiege des Reduzierten und des Understatements, aber auch der teuren Produkte (dies oft zurecht wegen der Qualität). Vielleicht habt ihr ja auch eine Idee, wie ihr euch skandinavisch einrichten könnt oder bereits eingerichtet seid. Mich würde es freuen eure Idee zu hören – oder das euch auch die eine oder andere Idee von mir begeistert. 🙂

Kategorie Kunst & Design

In meinem Herzen schlägt eine Leidenschaft, die mich seit meinen Teenager-Tagen nicht mehr los lässt: FINNLAND. Eher ist es in all den Jahren schlimmer geworden und die Vermutung "das verwächst sich" oder "es ist nur eine Phase" lässt sich auch nicht mehr anbringen. Also blogge ich mir nun das Finnweh von der Seele und hoffe auf amüsierte und interessierte Leser. Buy Me a Coffee

2 Kommentare

Und was sagst du dazu?