NordNerds Thema: Nordisch einrichten zu Hause

Jetzt kommt der Frühling und die meisten erwachen aus dem Winterschlaf. Der Frühjahrsputz geht zumindest bei mir immer wieder mit Renovierungsideen einher. Berühmt ist ja der Norden Europas nicht nur für wunderschöne Urlaubsziele, sondern auch für stilvolles, schnörkelloses Wohnen – nicht erst seit IKEA übrigens!

Für mich heißt es also im Frühjahr immer wieder Einrichtungsinspiration suchen und das trägt einen oftmals fernab der üblichen Verdächtigen auf so manch interessantes Blog, die nicht auf den ersten Blick „Nordblogger“ sind – dem Norden aber anders verbunden sind. Schon bei der Umgestaltung meiner Essecke mit Birkenflair ist mir das damals aufgefallen und diese Nordic Interior-Liebe meinerseits möchte ich nun an euch weiter geben.

… Platz für Leben

Auf den Punkt gebracht zeichnet den Skandi Style das Zusammenspiel von reduzierender Schlichtheit und Einfachheit der Möbel und dezenten Farben und Lichtstimmungen aus. Für mich gibt das immer ganz viel Raum fürs „darin leben“  – wohnen. Aber es bietet auch Platz sich die Natur ins Haus zuholen. Sei es in Form von Pflanzen oder organischen und natürlichen Designs.

finnische wand; Foto: Christine Birkel

Exemplarisch dafür sind die Designs von Iittala. Da kommen schon mal Tautropfen und Formen, die an Seen erinnern, vor. Das zeigt uns Igor (Happy Interior Blog), der sich auch gerne an sein Austauschsemester in Helsinki erinnert.

Aber auch DIY-Ideen mit natürlichen Materialien finden ihren Platz: Birken-Fotohalter, eisige Windlicher (Smillas Wohngefühl), IKEA gehackte Lampenschirme (Sinnenrausch) oder blitzschnelle Filzübertöpfe (mimimia). Aus diesem Grund haben Lilli und Luke das Buch „Scandi Do It yourself“ für gut befunden, denn damit wird es bei all der Schlichtheit individuell zu wohnen.

Eine ganz besondere Dekoidee, die den Scandi Style natürlich ergänzt, sind die herrlichen organischen Töpfereien von Kreetta Järvenpää aus Helsinki (Happy Interior Blog), die Blumen wunderschön in Szene setzen. Das finde ich so belebend, wenn Pflanzen die Wohnlandschaft bevölkern.

Foto: Kreetta Järvenpää

Dänisches Lebensgefühl: Hygge

Gemütlichkeit. Hyggelig. Darum geht es doch irgendwie auch. Nicht zu viele von allem Nippes aber auch mal fünf gerade sein lassen. Amalie loves Denmark hat sich damit in ihrem neuen Buch beschäftigt und bringt uns Hygge, das dänische Lebensgefühl, rund ums Jahr zum Schmökern mit.

Wer sich mit „Hygge“ noch mehr beschäftigen will, der kann bei NordicWannabe in die Vollen gehen: Blogger Stefan hat sich dem Thema erschöpfend gewidmet.

Foto: Inken Henze

Und wo kann man am besten Lümmeln? Auf dem Sofa, na klar! Michaela hat auf Mahtava! nicht nur was Leckeres zum Lümmeln auf Lager, sondern zeigt auch ihre Lieblings-Sofa-Auswahl aus dem Norden.

Das ultimative Regal und mehr…

Angefangen hat meine Interesse für den Skandinavischen Stil bereits während meines Grafikdesign-Studiums. Also war es klar, dass dann mein Büro einmal ähnlich puristisch eingerichtet werden soll und natürlich gehört für mich da auch IKEA dazu. Wer aber gerne einmal über den Tellerand des IKEA-Sortiments linst, dem fallen bald wahre Klassiker ins Auge. Allen voran das STRING-Regal! Nichts verkörpert den nordischen Purismus mehr, als das simple Stahlgestell mit den Holzbretter. Igor vom sehr geschätzten Happy Interior Blog hat wunderbare Dekorationen mit dem praktischen Aufbewahrungsmöbel zusammengestellt.

Foto: Barbara Mazurek | www.hammamama.blog

Reduziert und dennoch nordisch gemütlich. String-Regale geben simple Struktur. Foto: Barbara Mazurek | www.hammamama.blog

Doch wer nun meint, dass diese nüchternen Regale steril wirken, der wird von Barbaras Wohnzimmer eines andren belehrt. Auf HAMMAmama, kann man im gelebten Beispiel sehen, wie reduziert und strukturiert die Regale zwar sind, aber das Gesamtbild trotztem heimelig und gemütlich sein kann.

Habt ihr auch Skandi Style-Wohnideen? Teilt sie unbedingt in den Kommentaren, denn ich freu mich auf neue Inspirationen. Und vielleicht war meine kleine Rundschau auch ein Ideengeber für euch.


p.s.: Wer sich brandneue Inspiration für das nordische Wohnzimmer holen will, kann bei NordicWannabe einen virtuellen Rundgang bei der Interior-Messe Ambiente 18 ansehen. Und auch ich habe eine Bücherschau zum Thema nordisch Wohnen zusammengestellt:

Buch-Inspirationen: Nordisch Wohnen

 

3 Kommentare

  1. Pingback: NordNerds März-Rückblick 2018 • MAHTAVA!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Pflichtfeld nach DSVGO.

*

Ich bin damit einverstanden, dass beim Hinterlassen eines Kommentars über dieses Formular, mein Name/Pseudonym, E-Mail, IP-Adresse und der Inhalt gespeichert werden. Mir ist bekannt, dass ich detaillierte Informationen zur Speicherung sowie Möglichkeit der Einsicht meiner Daten auf der Website, in der Datenschutzerklärung nachlesen kann.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.