Mitgebracht! Das sind meine Mitbringsel

Könnt ihr euch noch erinnern, wie ich vor meinem diesjährigen Finnland-Tripp die Mitbringsel-Liste aufgestellt und sogar nochmal erweitert habe? Sicher fragt ihr euch, was daraus geworden ist. Natürlich ist die Liste nicht komplett in meinen Koffer gewandert, aber dafür hab ich doch das ein oder andere interessante Ding mitnehmen müssen. Kein Wunder, dass mein Reisegepäck dann doch 2,5 Kilo schwerer war als vorher. 😉

Wenn man so in Finnland unterwegs ist, stöbert man in den Läden umher und ich hab mir schon lange abgewöhnt mir zu sagen, dass ich dies und das doch gar nicht brauche. Sobald ich zu Hause bin bereue ich es bitterlich. Also habe ich immer ein wenig Geld dabei, dass ausgegeben werden darf für alles was mir so ins Auge sticht.

Soumalainen Kirjakauppa

Mich als Leseratte zu bezeichnen, wäre eine Beleidigung für alle passionierten Buchliebhaber, aber dennoch liebe ich Buchläden. Bücher sind ein tolles Werk. Dabei gehts mir kaum um den Inhalt, vielmehr um die Gestaltung.

Im Suomalainen Kirjakauppa habe ich diesmal zwar keine brillant gestalteten Bücher gefunden. Aber schon alleine die Schreibheftchen, die ich so sehr mag, sind hier mit wirklich lieben Mustern und Dekoren zum Verkauf angeboten. Man sieht, dass hier selbst bei kleinen Alltagsgegenständen auf gutes Design Wert gelegt wird. Bei uns sind solche Schreibbüchlein oft eher profan, fast schon proletenhaft gestaltet. Die drei Hefte sind innen mit Naturpapier bestückt und auf jeder Seite sind dezent Linien eingezogen. Hergestellt wurden sie von karto.fi.

Ein Highlight, dass mir sofort auch von der Gestaltung sehr gefallen hat, war das bei HS Kirjat erschienene Sommerkochbuch „Ruokatorstain Kesä“. Man findet darin vom Frühjahr bis zum Herbst leckere Gerichte, die den finnischen Sommer begleiten. Klassisches und Modernes. Das Buch ist in einer Reihe des Helsinki Sanomat erschienen. Wirklich sehr gelungen. Jetzt muss es nur noch übersetzt werden. 😉

Auch besonders toll fand ich die Taschenbuch-Ausgabe (wirklich eine ideale Taschengröße) von Suomi-Saksa-Suomi. Davon habe ich schon die große Hardcover-Ausgabe, aber dieser kleine Wälzer musste dennoch mit.

Made By Helsinki Store

Ach je, der Made By-Laden in der Nähe des Doms! Da werde ich ganz leicht zum Opfer und ich finde wirklich immer ein liebes Mitbringsel. Den Laden habe ich zum ersten Mal nach 2012 gesehen. Damals war Helsinki World Design Capital und auf dem Markt war ein Teil für lokale, kleine Designer und Manufakturen reserviert.

Dort habe ich damals toll bedruckte Strumpfhosen und Leggings von mary a. jalava entdeckt und mitgenommen. In Made By-Laden findet man genau auch diese Sukkahousut. Jedes Jahr kaufe ich mir dort neue Motive. Sie sind einfach toll.

Diesmal war es aber auch dieser kleine Streichholzhalter von Kimalainen, der mit musste. Die Streichholzschachtel steckt dort einfach darin und man kann sie ganz einfach öffnen. Es sieht wunderschön dekorativ aus. Die Intarsien sind teilweise nur milimeter groß und so liebevoll gearbeitet. Ich möchte gar nicht daran denken, welch ruhige Hand die Person haben muss.

Kleines Täschchen mit Trammotiv "Kallio"Besonders verliebt hab ich mich auch in das kleine Täschchen von Pisama Design. Auf ausgedienten Jeans-Stoff wird hier Helsinki gedruckt. Ich hab mich für das Motive mit dem Tramwagen entschieden, der nach Kallio (offensichtlich) fährt. 😉

Marimekko Store

Am Marimekko Store an der Esplanade in Helsinki komm ich meistens auch nicht vorbei. Allerdings bin ich da nicht so auf die normale Ware aus. Viel mehr gibt es hinten einen Tisch auf dem die Stoffe (die Stoffauswahl ist wirklich grandios dort) zugeschnitten werden. Man findet dort ganz oft 1-1,5 Meter lange Stoffreste, die dann auch reduziert sind. Ich nehme mir dort eigentlich immer etwas mit. Und selbst wenn man nur einen Kissenbezug daraus näht. Es ist und bleibt halt Marimekko. =)

Diesen Sommer konnte ich passend zu meiner Wachstischdecke, den normalen Stoff ergattern und dann noch dieses neue blaue Muster. Was ich damit anstelle, weiß ich allerdings noch nicht so genau. Aber darüber halte ich euch bestimmt auf dem Laufenden. Auf alle Fälle lohne es sich immer, dort Mal hineinzuspitzen.

Juhannus-Feier auf Seurasaari

Seit je her wollte ich ein Buttermesser aus Holz. Man kennt sie eher in der Form wie einen platten Löffel. Dieses Jahr zur Juhannus-Feier auf Seurasaari hab ich mein perfektes Buttermesser gefunden. An einem Stand mit ganz vielen hübschen Holzsachen hab ich mein Voiveitsi gefunden. Jeden Morgen erfreue ich mich daran. Man kann es ganz einfach abspülen jedoch ist es natürlich nicht für die Spülmaschine geeignet.

Diesen Sommer habe ich so viele, schöne Mitbringsel gefunden, die so praktisch in meinen Alltag passen. Mir geht einfach das Herz auf, wenn ich die Hefte, Buttermesser, Täschchen, Strumpfhosen und Bücher benutzen kann. So kommt für mich ein Stück Finnland mit zu mir nach Hause und lindert so oftmals das Finnweh. Aber ehrlich gesagt, verstärkt es das eher noch. Geht es euch auch oft so? Was habt ihr euch mit nach Deutschland gebracht?

Und was sagst du dazu?